Der Scholzenhof in Bullau: Die eingemeisselte Jahreszahl im  Sandsteinbogen des rechten Kellereingangs und  die 1995 herausgegebene Bullauer Chronik berichten davon: ursprünglich 1584 erbaut und als ältestes Haus Bullaus bekannt!

1904 abgerissen und neu erbaut, wie wiederum der linke Sandsteinbogen des Kellereingangs berichtet! Ursprünglich sogar mit Strohdach das rückseitig sogar bis fast auf den Boden gereicht haben soll. Neben dem Haus ein Stall, der 1901 neu erbaut wurde. Die heutigen Räumlichkeiten der Schreinerei Scholzenhof!

 

 

Bild mit Wasserfarben  das den Hof noch im alten Zustand zeigt, mit Strohdach und heute abgerissenen Gebäuden.

Herkunft und Alter unbekannt, Eigentum von Joel Weser.

 

1981 begann der Umbau vom Kuhstall zur heutigen Schreinerei, Sandsteintröge die heute den Hof des Anwesens zieren wurden entfernt um Platz zu schaffen für Holzbearbeitungsmaschinen. Ursprünglich wurden diese angeschafft um dort eine Imkerei entstehen zu lassen und damit die Bienenhäuser selber bauen zu können, doch es kam anders:  Cirka 1990 wurde  die Joel u. Rudi Weser GbR gegründet mit der Zielsetzung ökologischen Möbelbau zu betreiben. Etwa 5 Jahre später kam Jürgen Brilmayer dazu und übernahm 1996 die Geschäfte nachdem beide Weser Brüder sich nach und nach anderen Dingen zuwandten.  Im folgenden Bild sind alle drei zusammen mit Laura Weser im Garten des Scholzenhofes zu sehen.  Stefan Kurre kam im Dezember 1997 als Geselle dazu.

 

 

Firmenschild und Zufahrt zur Schreinerei im Sommer 2015

 

 

 

 

Auch heutzutage in der  Industrie und Möbelhäuser Massivholz längst als lukrativ entdeckt haben und vielfach anbieten, versucht die Schreinerei Scholzenhof mit natürlichem Werkstoff, Know How, Handwerk und Qualität  sowie Service zu  überzeugen!    

                                                                                                                                     Aus  Überzeugung seit nunmehr 25 Jahren, auf die wir stolz sind !